MBSR = Mindfulness-Based Stress Reduction


Sie ist eine Schwester der Achtsamkeit. MBSR beschreibt ein systematisches Programm zur Einübung von Achtsamkeit - meist acht Wochen mit zweistündigen Sitzungen in der Gruppe und 45 täglichen Minuten an eigenen Übungen. Sozusagen die technokratische Variante der Achtsamkeit. Darum wird sie auch eher den verhaltenstherapeutischen Psychotherapiemethoden zugerechnet.

 

Das Programm enthält klassische Elemente, die aus Körperpsychotherapeutischen Methoden abgeleitet wurden. Die Übungen sind umfassend einsetzbar. Elemente finden sich bei der Behandlung von Borderline-Störungen, sie werden bei der Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen eingesetzt, wie z.B. der Psychodynamisch Imaginativen Traumatherapie nach Luise Reddemann.

 

Das führt dazu, dass MBSR eine sinnvolle Methode darstellt gegen Burnout, denn das MBSR-Programm übt zielstrebig die präzise eigene Wahrnehmung von Stressmustern ein. Im Laufe der Zeit haben sich Retreats zur Einübung von Achtsamkeit entwickelt. Darin enthalten sind fast immer Perioden der Achtsamkeitsmeditation und der Gehmeditation. 


Herbert Conze Dipl.-Pädagoge (Psychotherapie)

Praxis für Körperpsychotherapie und Bioenergetische Analyse

Beienburger Straße 33
D-51503 Rösrath

 

 

 

Erlaubnis zur Ausübung heilkundlich  psychotherapeutischer Tätigkeit durch das  Gesundheitsamt der Stadt Köln vom 27. Januar 1994. Die Bezeichnung Dipl.-Pädagoge (Psychotherapie) entspricht der Anerkennung als Heilpraktiker für Psychotherapie.

Kommunikation

Telefon 02205 912593
Mobil 0173 2985893

E-Mail

 

Schnellkontakt