Migräne und Bioenergetik


Herr P. hat seit Jahren Migräne. Jetzt hat er auch noch drei Hörstürze hinter sich. Unruhe bereitet ihm körperliche Schmerzen. Er wünscht sich, wieder wirklich zur Ruhe zu kommen. Der letzte Hörsturz war Auslöser für eine längere Erkrankung. Eine Hörschwäche ist geblieben. Herr P. ist verzweifelt. Er sieht keine Möglichkeit, im Großraumbüro allein und in Ruhe zu arbeiten. Eine Sonderlösung für sich selbst lehnt er pflichtbewusst ab. Da hält er lieber die Dauerschmerzen aus. In einem Workshop hat Alexander Lowen das Problem aus Bioenergetischer Sicht auf den Punkt gebracht:

 

"Wenn die Spannung im Kopf groß ist, dann muss sie da raus. Am besten den Kopf entlasten, indem man die Beine stark beansprucht."

 

Was er damit meinte, zeigte Lowen an einer Patientin. Er brachte sie zu starkem Grounding, indem sie ihre Füße in den Boden presste, bis ihre Beine zitterten und der ganze Körper vibrierte. Nach 20 Minuten richtete sie sich wieder zu ihrer vollen Größe auf, schaute in die Runde und beschrieb, dass ihr Blick offener sei. Die Kopfschmerzen hatten sich fast ganz zurückgezogen. Die Körperpsychotherapie hatte ihr geholfen, den offensichtlichen Druck im Kopf zu reduzieren. 

 

Herr P. brauchte einige Sitzungen, die Migräne war hartnäckig und kam immer wieder zurück. Am Ende half ihm diese Art der körperlichen Arbeit zurück ins Arbeitsleben und zu deutlich mehr Lebensfreude. 

Herbert Conze Dipl.-Pädagoge (Psychotherapie)

Praxis für Bioenergetische Analyse

und Psychotherapie

Beienburger Straße 33
D-51503 Rösrath

 

 

 

Erlaubnis zur Ausübung heilkundlich  psychotherapeutischer Tätigkeit durch das  Gesundheitsamt der Stadt Köln vom 27. Januar 1994. Die Bezeichnung Dipl.-Pädagoge (Psychotherapie) entspricht der Anerkennung als Heilpraktiker für Psychotherapie.

Kommunikation

Telefon 02205 912593
Mobil 0173 2985893

E-Mail

 

Schnellkontakt